Turnraum

Der Turnraum befindet sich im Untergeschoss unserer Einrichtung und ist der größte Funktionsraum in unserem Haus. Es arbeiten dort zwei Erzieherinnen mit bis zu 15 Kindern.

Der Raum ist mit einem großen Klettergerüst, vielen Turnmatten, einer großen Weichschaummatte und vielen Wesco-Bausteinen ausgestattet.
Im Nebenraum des Bewegungsraumes befindet sich das Material, das den Kindern abwechselnd zur Verfügung gestellt wird. (Reifen, Trampolin, Kästen, verschiedene Bälle, Seile, Schwungtuch, Jongliertücher, Rhythmikbänder, Pedalos, Zauberschnur, große Igelbälle und Physio-Ball, Schaumstoffwürfel, Hütchen und Stangen, Tennisringe, Reissäckchen, Schwimmnudeln und Rollbretter).

In der freien Spielzeit erproben die Kinder in ihrem eigenen Tempo alleine oder mit Anderen ihre körperlichen Fertigkeiten und Fähigkeiten.
Die Entwicklung der Grobmotorik findet besonders im frühen Kindesalter statt und hat deshalb einen hohen Stellenwert bei unserer Arbeit. Nur bei gut entwickelter Grobmotorik ist das Kind in der Lage, feinmotorische Fähigkeiten zu erlernen. Ebenso hat die Grobmotorik einen entscheidenden Einfluss auf die Sprach- und Denkentwicklung des Kindes. Zur Grobmotorik zählen z.B. Hüpfen, Schaukeln, Laufen und Klettern.

Während der Angebotsarbeit werden durch die Erzieherinnen angeleitete Turnangebote für ebenfalls 15 Kinder durchgeführt.

Ziele dieser Aktivitäten sind:
– Geschicklichkeit und Koordination schulen
– Gleichgewichtsfindung
– Stärkung, Dehnung und Lockerung des Körpers
– Spaß und Freude an Bewegung erleben
– Gefühl für Rhythmus entwickeln
– Soziales Verhalten üben
– Kennenlernen der versch. Materialien
– Mut und Ausdauer erproben
– Regeln akzeptieren lernen
– Selbstständiges An- und Ausziehen trainieren
– Entwickeln eigener Turn- und Spielideen
– Eigene Körperwahrnehmung schulen
– Raum – Lagebeziehungen erfahren

Umgesetzt werden diese Zielvorstellungen durch den Umgang und Übungen mit verschiedenen Turnmaterialien, durch Training in Geschicklichkeitsparcours, Bewegungsspiele und Wettspiele.
Für die Freispielzeit wurden vor einiger Zeit ein Jungen- und ein Mädchenturntag eingeführt, um den unterschiedlichen Bewegungsbedürfnissen von Mädchen und Jungen Raum zu geben (montags ist Jungenturntag,  freitags ist Mädchenturntag). Ebenso gibt es einen Turntag für unsere kleinsten Gäste von 2,0-3,5 Jahren. Sie können den Turnraum mittwochs für ihr Spiel nutzen.

Jeden Monat findet ein Turnprojekt nur für Vorschulkinder statt. Es soll die Bewegungsfreude der Kinder fördern und ihre sportlichen Ambitionen unterstützen. Ein Kind , das sich gerne, viel und geschickt bewegt, seine grobmotorischen Fähigkeit ausbaut ist auch in der Lage eine gute Feinmotorik zu entwickeln.

An schönen Sommertagen finden die Bewegungsangebote gelegentlich im Freien statt.