Außengelände

Das Außengelände steht unseren Kindern jederzeit zur Verfügung.
Während der freien Spielzeit dürfen drei Kinder aus jedem Treffpunkt draußen spielen. Es befindet sich dann keine Aufsichtsperson bei den Kindern, jedoch ist das Gelände von den Räumen aus einsehbar. Gehen mehr Kinder nach draußen ist bereits nach dem Morgenkreis eine Kollegin auf dem Gelände tätig.

Ab 11.00 Uhr, wenn sich sehr viele Kinder draußen befinden, werden sie von mehreren Erzieherinnen beaufsichtigt.
Schlechtes Wetter ist für unsere Kinder kein Grund sich nur im Haus aufzuhalten. Wir gehen möglichst jeden Tag ins Freie, da frische Luft und Bewegung für die ganzheitliche Entwicklung eines jeden Kindes notwendig ist.
Die Eltern sorgen für Regenkleidung (Matschhose, Regenjacke, Gummistiefel), die an den Garderoben verbleiben.

Bewegungsfreudige und unruhige Kinder finden auf unserem großen Außengelände viele Möglichkeiten zum selbstständigen Spielen, Toben, Raufen, Rennen, Matschen, Fahren und Klettern.
Auf dem Hof gibt es:
– einen ausreichenden Sandbereich mit Wasseranlage und großem Sonnenschirm
– ein Schaukeltier
– eine kleine Rutschbahn
– ein Dreistufenreck
– ein Fahrradweg für Roller, Rädchen etc.
– eine große Spielwiese
– drei Schaukeln mit insgesamt 6 Schaukelplätzen
– ein Hangelgerät
– ein kleines Spielhaus

Zwei Hochbeete, eine Kräuterschnecke und eine Naturbeobachtungsecke verschönern unsere Anlage.

Immer wieder bewegen sich unsere Kinder gerne im Freien. Jede Jahreszeit braucht die entsprechende Kleidung. Auf einer Hinweistafel im TP kann das Kind selbstständig sehen, was es am Tag zum Spielen auf dem Außengelände anziehen muß.